BEHANDLUNGSZEITEN

Mo bis Fr 07.00 - 22.00 Uhr

Termine nach telefonischer Absprache.

Therapie im 30 min-Takt

BEHANDLUNGSPREISE INNERHALB DER BEIHILFEFÄHIGEN HÖCHSTSÄTZE
HAUSBESUCHE
ALLE KASSEN & PRIVAT
KONTAKT

Tel.: 02224.60 65
Fax: 02224.60 56

Theodor-Wächter-Straße 22
53604 Bad Honnef

Zum Lageplan

krankengymnastik-elster@t-online.de www.krankengymnastik-elster.de

THERAPIESPEKTRUM

Hier finden Sie unser Therapieangebot auf einen Blick:











Sollten Sie weitere Leistungen benötigen, sprechen Sie uns einfach an.

Krankengymnastik & Physiotherapie:
Die Krankengymnastik ist eine Therapieform mit der heutzutage viele Krankheiten aus allen medizinischen Fachbereichen behandelt werden. Als natürliches Heilverfahren nutzt sie die passive und aktive Bewegung des Menschen zur Heilung und Vorbeugung von Krankheiten.

Unsere Behandlungen sind angepasst an die anatomischen und physiologischen, motivationalen und kognitiven Gegebenheiten des Patienten. Immer bezieht sich die Therapie auf den Gesamtorganismus und seine Fähigkeiten in Alltag und Beruf.

Mehr Infos


Krankengymnastik nach dem Bobath Konzept:
Diese Methode wurde entwickelt von Berty Bobath, Krankengymnastin und ihrem Mann,
Dr. Karel Bobath. Das Bobath-Behandlungskonzept findet Anwendung bei Kindern, die aufgrund einer frühen Hirnschädigung Bewegungsgestört sind (Spastiker, Athetotiker, u.a.m.).

Mehr Infos


Krankengymnastik im Schlingentisch:
Der Schlingentisch ist eine Gerätekonstruktion, in der der Patient die Schwerelosigkeit am ganzen Körper oder an einzelnen Körperteilen erfahren kann. Dieses geschieht durch Schlingen, die um das entsprechende Körperteil gelegt und mit Hilfe von Karabinerhaken an Seilzügen befestigt werden.

Der Schlingentisch ist ein ideales Hilfsmittel, der bei akuten oder chronischen Gelenkerkrankungen dem Patienten zu größtmöglicher Entlastung, Entspannung, partielle oder vollständiger Schmerzfreiheit verhilft.


Manuelle Therapie:
Im weitesten Sinne umfasst die "Manuelle Therapie" alle Behandlungsverfahren, die mit der Hand ausgeführt werden. Diese Techniken dienen zur Schmerzlinderung, sowie der Behandlung von Gelenkfunktionsstörungen bei behebbaren bzw. begrenzt behebbaren Bewegungseinschränkungen, die durch das Gelenk selbst (Kapsel, Bänder) oder die Muskulatur verursacht werden.

Mehr Infos


Psychomotorik:
Die Psychomotorische Therapie ist eine mehrdimensionale, vielseitige Entwicklungsförderung der Grobmotorik, der Feinmotorik und der Wahrnehmungsverarbeitung bei Bewegungsauffälligkeiten. Ebenso wird sie angewendet bei: Bewegungsstörungen, Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten. Der Physiotherapeut schafft den Rahmen, um die kreativen Ressourcen des Kindes zu nutzen und so auf die entwicklungshemmende Beeinträchtigung und deren Auswirkung eingehen und einwirken zu können.

Mehr Infos


Atem- und Entspannungstherapien:
"Entspannt sein" sein heißt nicht "ohne Spannung sein", sondern das Zuviel an Spannung wahrzunehmen und abzubauen. Mit speziellen Entspannungsmethoden wird (Progressive Relaxation, krankengymnastische Behandlung nach Schaarschuch-Haase, Atemtherapie u.a.) wird Entspanungsfähigkeit vor allem in Bezug auf alltägliche Belastungen geübt.

Mehr Infos


Meridian - Therapie:
Meridiane sind Bahnen, die durch unseren Körper ziehen und den steten Kreislauf unserer Lebensenergie tragen. Auf den beidseitig jeweils, 12 Meridianen liegen Punkte, durch die die zugehörigen Organe beeinflusst, d.h. der gesamte Lebensstrom unterstützt werden kann. Sie wurden entdeckt in der altchinesischen Medizin und sind Grundlage der Meridiantherapie.

Mehr Infos


Schwangerschafts- & Rückbildungsgymnastik:
Während der Schwangerschaft müssen Muskeln, Knochen und Bindegewebe Schwerstarbeit leisten. Da ist es nicht verwunderlich, wenn nach der Geburt erst Mal "schlappgemacht" wird. Sie lernen sich wieder fit zu machen nach Schwangerschaft und Geburt, damit Sie sich schon bald wieder rundum wohlfühlen.

Mehr Infos


Sportphysiotherapie:
In der Sportphysiotherapie finden zahlreiche physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten, Behandlungsmittel und -maßnahmen sowie alle Bereiche der physikalischen Therapie ihre praktische Umsetzung im Sport. Diese bestehen aus drei Bereichen: Prävention, Rehabilitation und Training. Der Sportphysiotherapeut ist hier durch seine umfassende Aus-, Weiter- und Fortbildung in der Lage, verletzte Sportler optimal zu behandeln und früher wieder in den Trainingsprozess einzugliedern.

Mehr Infos


Kinesio-Tape:
Mit Kinesio-Tape können Verletzungen kuriert, Muskeln gelockert und Entzündungen gehemmt werden.

Sie nutzt den körpereigenen Heilungsprozess. Durch die gezielte Anlage des Tapes kommt es zu einer Verbesserung der Muskelfunktion. Das Lymphsystems wird aktiviert, der Lymphstrom beschleunigt und somit werden Lymphstauungen, Blutergüssen und Gelenkergüssen rasch abgebaut.

Die Kinesio-Tape-Methode wird bei alltäglichen Beschwerden unterschiedlichster Art als Schmerztherapie erfolgreich eingesetzt.


Orth. Rückenschule:
Falsche Haltungen, dauerhafte, einseitige Belastungen können schwerwiegende Folgen haben für die Wirbelsäule und den gesamten Knochenbau. In der orth. Rückenschule erhält der Teilnehmer eine umfassende Einführung in das Wissen der anatomischen Verhältnisse seiner Wirbelsäule. Damit wird ihm verständlich, wie er seine Haltung verbessern kann. Körperwahrnehmungen werden sensibilisiert, das richtige Tragen, Heben, Sitzen und Bücken soll bewusst gemacht und erlernt werden.

Mehr Infos


Wärmeanwendung (Heißluft) & Eisanwendung (Natureis):
Wärme und Eis sind unterstützende und vorbereitende Maßnahmen der krankengymnastischen Behandlung. Sie fördern die Durchblutung, sie lösen Verspannungen in Muskulatur und Bindegewebe und dienen zur Schmerzlinderung.

Mehr Infos


Lymphdrainage:
Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte von der Hand ausgeführte Entstauungstherapie, die hauptsächlich in der Nachbehandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen angewandt wird. Aber auch nach Unfällen, Operationen und teilweise in der Kosmetik werden Patienten mit der manuelle Lymphdrainage behandelt.
Meistens handelt es sich um Ödeme an Armen und/oder Beinen, welche entstaut werden müssen, um dem Patienten Erleichterung zu verschaffen. Der Therapeut massiert dabei das betroffene Gewebe mit leichtem Druck, so dass die Flüssigkeit in Richtung Lymphgefäße verschoben wird.